Naturfotografie mit Gefühl und Verstand

In den letzten Jahren wurde ich immer wieder gefragt, wann ich einen zweiten Teil meines Naturfotografiebuches veröffentliche. Lange habe ich mit mir gerungen, denn nach meinem Bestseller „Naturfotografie mal ganz anders“ von 2014 hatte ich die Befürchtung, den Erfolg nicht wiederholen zu können.

Anfang 2018 entschied ich mich für das neue Buchprojekt „Gefühl und Verstand“. Mit dem Ziel, Naturfotografie von einer anderen Seite zu zeigen. Es geht mir hierbei nicht um Technik oder Bildgestaltung, sondern vielmehr um das Wesen der Naturfotografie.

Über den Inhalt

Die Naturfotografie ist dein liebstes Hobby, deine Leidenschaft? Dann haben wir beide die gleiche Passion.

Am Anfang einer Leidenschaft steht immer die Einarbeitung in die Grundlagen, in unserem Fall in die Kameratechnik. Danach beschäftigen wir uns meistens mit der Gestaltung und Komposition. Und dann? Diese Frage stellte ich mir, als ich alles gut beherrschte und gleichzeitig das Gefühl hatte, fotografisch auf der Stelle zu treten.

Wie kann man sich weiterentwickeln? Was steht hinter der Fotografie? Kann Naturfotografie überhaupt emotional sein? Woher kommt Inspiration? Wie kannst du deine Wahrnehmung in der Natur verändern und warum ist nicht alles so, wie wir es wahrnehmen? Was ist dein »Warum«?

Viele Fragen, auf die ich Antworten gesucht habe. Herausgekommen ist ein Sachbuch der anderen Art. Kein Buch für jene, die lediglich technische Tipps und Tricks suchen, sondern ein Buch für kreative, nachdenkende sensible Menschen.

Meine Essays und philosophischen Betrachtungen zur Naturfotografie werden mit praktischen Kreativ- und Fotoübungen untermalt. Leerräume im Buch und das beschreibbare Papier sollen dazu einladen, Ideen und Notizen festzuhalten.

Eine besondere Haptik: Text und Bild auf Graspapier

Die Ausstattung

Größe: 25×23 cm
Seiten: 224 Seiten
Ausstattung: Hardcover mit Prägung,
Fadenheftung, Lesebändchen
Erscheinungsdatum: 2020

Ökologisch, nachhaltig produziert

Mit meinem Naturfotografiebuch möchte ich meinen Beitrag zum Umwelt-, Klima- und Tierschutz leisten. Dabei ist es mir nicht wichtig, ob die Druckerei ein Umweltsiegel hat. Wichtiger ist mir Vertrauen und Transparenz. Daher arbeite ich mit einem regionalen Medienunternehmen zusammen, das Printprodukte auf besonders nachhaltige, faire und innovative Weise hergestellt. So bekommt mein Buch keine umweltschädliche Folienverpackung. Die Lesebändchen und die Fadenheftung werden nicht aus Plastik sein. Das Buchcover wird nicht foliert, und der Titel umweltschonend geprägt. Für den Druck werden Biofarben auf Basis nachwachsender Rohstoffe verwendet.

Eines der größten Probleme der heutigen Buchproduktion ist, dass diese wenig umweltfreundlich ist.

Das fängt beim Papier an. Fast jeder zweite industriell gefällte Baum weltweit wird zu Papier verarbeitet. Das Traurige dabei ist, dass man beim Kauf eines Papierproduktes nicht automatisch sicher sein kann, dass dabei illegaler Holzeinschlag und Raubbau ausgeschlossen sind. Auch Papiere aus nachhaltiger Forstwirtschaft und FSC-Papiere sind davon betroffen. Das Papierproblem geht soweit, dass Recyclingpapiere aufgrund hoher Nachfrage, aus Frischfaserpapieren hergestellt und sozusagen „gefaked“ werden.

Aus diesem Grund habe ich mich für Graspapier entschieden, dass zu 40% aus Grasfasern (dessen Rohstoff von heimischen Wiesen gewonnen wird) und zu 60% aus Holzfrischfasern besteht und in Deutschland produziert wird.
Graspapier wird umweltschonend ohne den Einsatz chemischer Zusatzstoffe und Wasser rein mechanisch aufbereitet. Es enthält keine unerwünschten allergenen oder dermatologischen Nebenwirkungen.

Druckfarben im Offsetdruck bestehen aus Pigmenten, Harzen, Mineralölen und Additiven. Mineralöle sind zwar günstig, werden jedoch aus Erdöl destilliert und das hat wiederum einen negativen Einfluss auf Mensch und Natur.  Der Gebrauch von Chemikalien und Lösungsmitteln lässt sich beim Druckprozess zum heutigen Stand leider noch nicht gänzlich vermeiden, dennoch ist es mein Anspruch, den Einsatz so gering als möglich zu halten.

Aus diesem Grund habe ich mich „Biotinten“ auf Basis nachwachsender Rohstoffe entschieden!

Bindung und Einband in der Buchbinderei.  Fadenheftungen und Lesebändchen werden heute meistens aus Kunststoff hergestellt und Buchcover „veredelt“ man vielfach mit Lacken und Folien, Auch hier steht also das Thema Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit eher hinten an, so sind einige Bestandteile eines solchen herkömmlich produzierten Buches sogar ein Fall für den Sondermüll.

Mein Naturfotografiebuch möchte ich umweltfreundlicher produzieren lassen. Daher wird es in einer regionalen Buchmanufaktur gedruckt und gebunden werden, die sich auf einen ökologischen Herstellungsprozess spezialisiert hat. Zudem ist für mich wichtig, dass ein regionaler Partner mein Buch produziert, um lange Produktionswege zu vermeiden. Die übliche Verfahrensweise in China zu drucken, in Polen zu binden und in Spanien veredeln zu lassen, ist für mich nicht zukunftsweisend!

Ich möchte zeigen, dass umweltverträglich produzierte Bücher eine besondere Ästhetik haben und das Naturfotografie auch Umweltschutz bedeutet. 

Unterstützen & Kosten

Wie kannst du mich unterstützen?

Mein Buch wird erst durch deine Unterstützung veröffentlicht werden. Das heißt, ich brauche deine verbindliche Vorbestellung, wenn das Buchprojekt mit der Crowdfunding Kampagne online geht. Das habe ich für 2020 geplant.

Mit deiner Vorbestellung kann ich das Lektorat und die Buchherstellung beauftragen. Es wird nach erfolgreicher Finanzierung über eine Crowdfunding Kampagne im Buchhandel bestellbar sein. 

Kostentransparenz

Bücher, die ökologisch, nachhaltig in Deutschland nach traditionellem Buchhandwerk hergestellt werden, sind nicht für einen asiatischen Billig-Preis zu bekommen. Der Vorteil ist, in meinem Preis sind die Kosten für faire, soziale Arbeitsbedingungen und umweltfreundlicher Produktion enthalten.

Für eine Auflage von 1.000 Bücher benötige ich etwa:

  • 12.000 Euro für den Buchdruck und die Buchbinderei
  • 2.000 Euro Lektorats-/Korrektorats-Kosten
  • 900,- Euro Verpackungs- und Versandgebühren
  • 7% Finanzgebühren zzgl. Umsatzsteuer

In diesen Kosten sind keine Autorenhonorare eingerechnet. So komme ich auf eine Crowdfunding-Summe von rund 16.000 Euro

Mit mehr als 300 Vorbestellungen kann ich das Projekt realisieren. Wenn du mich unterstützt, erhältst du das Buch zum Vorteilspreis von 49,- Euro. Im Handel wird das Buch später 59,- Euro kosten.

Wenn du das Buch gerne haben möchtest, dann trage dich in meinen Newsletter ein. So erhältst du alle Informationen, wenn die Kampagne startet.

Hier kannst du dich anmelden

Über mich & Kontakt

„Fotografie aus Leidenschaft“, das ist das Motto der 1976 in Halberstadt geborenen künstlerischen Fotografin und Buchautorin Jana Mänz. Als Natur- und Landschaftsfotografin zeigt sie uns die Welt auf ungesehene Weise. Die Abbildung der Wirklichkeit lässt sie dabei gerne hinter sich, um mit ganz eigener Handschrift Bilder zu schaffen, die im Gedächtnis bleiben. Gerne gibt Jana Mänz ihr Wissen weiter: Sie unterrichtet Fotografie und Bildbearbeitung. 

Jana Mänz - Fotografin, Buchautorin, Mentorin
Ich freue mich auf deine Nachricht.

Du erreichst mich telefonisch unter 03437-7071314
per E-Mail post [at] janamaenz.photography

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Telefonnummer (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht

Hey, ich hoffe du bist kein Ufo!
captcha

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.